weihnachtsalbtraum by minimalistmuss

Weihnachts(alb-)traum, Tradiotionen zum teilen und Printable

Weihnachten wie Hollywood sie uns in all seinen kitschigen Farben ausmalt - so hätte ich sie gerne. Na gut, ohne die übertriebene Deko und die mass- und gewissenlose Schenkerei von unnützem Kram. Ihr wisst schon, mit der Familie die kommt, es schneit, die Kinder spielen ausgelassen, das Haus riecht nach Plätzchen, der Opa zwitschert sich schon mal (heimlich) einen, wir singen Weihnachtsschnulzen und alle zeigen ihr Sensodynelächeln, das mehr funkelt als der Weihnachtsbaum. Ach ja. Träumerei. Ok, ich mach mich hier zwar grad etwas lustig über das Ganze, aber eigentlich ziehe ich hier nur über mich selber her, denn JA! All das Theater hätte ich gerne. Jedes verdammte Jahr kommt diese romantische Vorstellung aufs neue hoch und ich laufe wie verstrahlt durch die...

trendscoutin-in-2017 à la MIM

Get Shit Done #18 – Trendscouting in 2017

Auf welche Deiner Fähigkeiten bist Du besonders stolz? Sicherlich gibt es etwas das Du besser kannst als der Großteil Deines Umfelds. Bei mir ist es Trendscouting. Also sehen und identifizieren was als nächstes "IN" sein wird. Das kann ich natürlich nicht in allen Gebieten, aber bei meinem Steckenpferd Interior Design bin ich da sehr gut und klopfe mir manchmal selbst anerkennend auf die Schulter , wenn mal wieder etwas groß wird das ich schon 6Monate eher hab kommen sehen. Das Klopfen mache ich nur für mich, im stillen Kämmerlein, aber manchmal kommt da natürlich schon die Reue hoch, dass ich das vorher nicht groß rausposaunt habe um dann später (also jetzt) öffentlich die Anerkennung einfordern zu können. Wer hört denn nicht gerne lobende Worte? Jetzt...

img_6260

Get Shit Done #17 – Der Schlüssel zu Veränderung

Wenn ihr mich nach der einen Weisheit fragen würdet, der einen Wahrheit die ich dieses Jahr gelernt habe, dann wäre das die Folgende: WIE ist der Schlüssel zu Veränderung. Ein JA ist nichts wert ohne ein klares WIE. OK, auf Englisch klingt der Satz besser: "HOW is the key to everything. YES is worth nothing without the HOW!" Das gilt ganz besonders für Veränderung. Theroretisch kann ich Vieles toll finden, aber es ist alles nichts wert, wenn ich nicht auch weiß WIE ich es praktisch umsetzen kann. Und dieses WIE ist meist nichts Großartiges. Ganz im Gegenteil: der Teufel steckt im Detail und es sind die Kleinigkeiten die ein Vorhaben leicht oder schwer umsetzbar machen. Nehmen wir das Beispiel "mehr Wasser trinken". Theoretisch das...

wonach-riecht-deinleben

Wonach riecht dein Leben?

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, sind wir umgezogen. Mal wieder. Alles neu, alles schön, aber noch alles chaotisch, voller Kartons und etwas unfertig. Alles spannend, aber auch alles sehr anstrengend. Deswegen gab es diese Woche einen klassischen "Sunday Roast" bei uns. Rindfleisch, im Ofen gegart,  gewürzt mit Rosmarin und Knoblauch auf einem Bett von Kartoffeln, Karotten und Pastinaken. Lecker! Während das ganze im Ofen garte, ging ich in den Trockenraum, im Keller, um die Wäsche abzuhängen. Ich mag Trocken-/Wäscheräume. Sie sind meist hässliche Kellerräume mit bloßen Betonwänden und -böden in denen ein paar Schnüre gespannt sind - optisch relativ ungemütlich. Aber wenn du die Augen zu machst und mit den anderen Sinnen wahrnimmst: sie sind warm und trocken und sie riechen nach frisch gewaschener Wäsche....

GET SHIT DONE #14 – WAS TUN WENN DAS WAS MAN HAT, NICHT MEHR GENUG IST?

GET SHIT DONE #14 – Es reicht nicht mehr.

Was ich habe - es reicht nicht mehr. Was ich tue, erreicht nicht das was ich will. Es ist einfach nicht mehr genug. Seit Wochen habe ich nichts mehr geschrieben. Es ist nicht so als ob ich keine Themen finde, mir die Lust fehlt, oder ich gar mein großes GET SHIT DONE - Projekt ganz aufgegeben habe. Im Gegenteil: ich nehme es ernster als zuvor und habe mir eine Abstinenz auferlegt. Nach einer ersten Jahreshälfte voller Aktion, Planung und enthusiatischem Rumrödelns habe ich euch ja HIER  erzählt wie das so gut gemeinte, positive Projekte einen etwas schalen Nachgeschmack hinterlässt. Wie bei jedem Aufräumprozess so üblich, wirbelt auch dieses 'Ausmisten' jede Menge alten Staub auf, der einen zum Husten und ins Straucheln bringt. Es muss wohl erstmal deutlich...

So sieht unser minimalistisches Kinderzimmer aus. Es ist nicht "kein Spielzeug", nur weniger - und ich finde: immer noch viel!

Unser minimalistisches Kinderzimmer

Mein Artikel zum Thema Minimalismus leben mit Kindern hat bei vielen von euch einen Nerv getroffen und das verwundert ja eigentlich auch nicht. Wir alle wollen nur das Beste für unsere Kinder, aber ich glaube alle Eltern kämpfen mit der Definition, was denn nun "das Beste" eigentlich ist. Wir wollen nicht das unsere Kinder mit Mangel aufwachsen, aber auch nicht das sie zu selbstgerechten, verwöhnten Gören aufwachsen, die das was sie haben, nicht zu schätzen wissen. Ich habe viele liebe Mails und Anfragen auf den letzten Artikel erhalten und viele von euch waren, verständlicher Weise, neugierig wie denn das Zimmer meiner Jungs aussieht und wie "wenig" sie denn tatsächlich haben. Ich habe euch gehört, meine Lieben. Nathalie Klüver wollte es ganz genau wissen...

GSD#13 - Werde ich zum Miesmacher?

GET SHIT DONE #13 – Werde ich zum Miesmacher?

Seit Januar erzähle ich euch hier offen und ehrlich was ich alles unternehme um 2016 zu meinem besten Jahr zu machen. GET SHIT DONE nennt sich das Projekt. Dabei weht ber immer wieder das Gefühl auf das ich mich eigentlich zum Miesmacher avanziere. Ich habe mir 2 Ziele gesetzt: ein Privates (10kg abnehmen und fitter werden) und ein Karriereziel - ein eigenes, lukratives"creative business" aufbauen. Jetzt sind wir im Juni, also fast Halbzeit, und ich komme nicht drum rum, mir nicht nur den letzten Monat, sondern die ganze erste Jahreshälfte mal vorzuknöpfen. Und die Kurzfassung lautet: Ich habe so einiges falsch eingeschätzt! Meiner fachlichen Kompetenzen war ich mir immer sicher und so dachte ich das "die Businessgeschichte" verhältnismäßig geschmeidig verlaufen wird. Klar mit viel, viel Arbeit...

Startup Weekend: Konzeptfindung - wie wir zu unserem Geschäftsmodell fanden

GET SHIT DONE #12 – Startup Weekend – Part 2 Koblenz

Ich schulde euch noch den zweiten Bericht zu meinem Startup Weekend Abenteuer: Mein Bericht als pitchender Teilnehmer. In Part 1 habe ich euch erzählt wie begeistert ich vom Startup Weekend in Biel war. Was für eine tolle Stimmung dort herrschte und wie viel die Gruppen geschafft bekommen und die einzelnen Unternehmer gelernt haben. Das alles hat mich überzeugt es so schnell wie möglich noch einmal zu machen, aber diesmal um meine eigene Idee zu pitchen. OK, das ist nicht ganz richtig, denn es ist nicht MEINE Idee, sondern UNSERE Idee. Zu Beginn des Jahres schrieb mich nämlich Ema von Noordwaarts an und wollte wissen ob ich an einer Kooperation mit ihr interessiert wäre. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und über...

karamelisierter Aprikosen-Mozarella-Salat von minimalistmuss.com

Karamelisierter Aprikosen-Mozarella-Salat

Der Frühling ist da! ..manchmal zumindes. Aber wir alle lieben doch die Grillsaison, nicht wahr? Sie ist soviel mehr als nur "Essen machen".  Sie ist Fröhlichkeit, Beisammensein, Lachen, Grillenzirpen, sonnengeräunte, eingecremte Haut und einfach nur Lebensfreude. Grillsaison ist ein ganzer Blumenstruss voll verschiedener Sinneswahnehmungen. Und einer meiner liebsten Sinne ist definitiv der, der den Gaumen kitzelt. Und wenn ihr euren Liebsten mal was Anderes auf dem Teller präsentieren wollt als Würstchen mit Nudelsalat, dann hab ich heute was für euch: Karamelisierter Aprikosen-Mozarella-Salat [gallery type="columns" size="large" ids="8939,8938,8937"] Aprikosen sind eine meiner liebsten Früchte, weil man sie in so vielen verschiedenen Varianten verzehren kann und sie ihren Geschmack so herrlich verändern, je nach Zubereitung. Dieser Salat eignet sich als Vorspeise, sowohl als auch zur Beilage zum Hauptgrillgut...

Startup Weekend, als Teilnehmer erleben. Ausführlicher Bericht über Nutzen und Ablauf by minimalistmuss.com

GET SHIT DONE #11 – Startup Weekend – Part 1

Ich habe es in meinen letzten Beiträgen und auf Facebook schon mehrmals erwähnt: Ich habe an einem Startup Weekend teilgenommen und werde euch nun endlich davon berichten. Genau genommen war ich jetzt schon bei zwei Startup Weekends: einmal als reine Teilnehmerin und das zweite Mal als jemand der seine Idee pitcht und sich "der Öffentlichkeit stellt". Da das zuviel Info für einen Beitrag ist, werde ich zwei daraus machen und hoffe all die Fragen, die ihr mir in den letzten Wochen geschickt habt, beantworten zu können. Warum zum Startup Weekend? Selbstständig sein ist kein Ponyhof - das wird euch jeder Entrepreneur, der mit seinem Unternehmen ernsthaftes Geld verdienen will, sofort stecken. Und selbst wenn man schon mitten in der Selbstständigkeit drinsteckt und es...